Weiterentwicklung der Kinderaugenheilkunde in Kinshasa

Förderbeginn
Organisation: Universitätsmedizin Rostock
Partnerland: Demokratische Republik Kongo (DRC)
Partnerorganisation vor Ort: Christoffel Blindenmission (CBM)
Augenchirurgie bei Kindern im St. Joseph’s Hospital Kinshasa

Der angeborene graue Star ist die Hauptursache der Kinderblindheit weltweit. In der Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo, Kinshasa, ist mit ca. 4000 blinden Kindern, nur auf Grund dieser Erkrankung zu rechnen. In der Zusammenarbeit zwischen der Universitätsaugenklinik Rostock und dem St. Joseph’s Krankenhaus Kinshasa wurden in den letzten Jahren 300 Kinder erfolgreich operiert. Für die Ausweitung des Programms sind dringend strukturelle Veränderungen und die Co-Finanzierung der Operationskosten notwendig. Im Einzelnen sind folgende Schritte geplant:
1. Erweiterung des Einzugsbereiches des Krankenhauses.
2. Ausbildung auf den Ebenen der Sozialarbeiter und des ophthalmologischen Personals.
3. Die Versorgung der Untersuchungs- und Operationsräume mit notwendiger Ausrüstung.

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier.