Die EKFS finanziert im humanitären Bereich zwei Förderlinien. In der regulären Förderlinie wird die direkte medizinische Hilfe für Patienten und Maßnahmen zur Verbesserung der medizinischen Infrastruktur sowie medizinische Aus- und Weiterbildungsprojekte in Entwicklungsländern unterstützt. Im Rahmen der Förderlinie Initiative Klinikpartnerschaften – Partner stärken Gesundheit finanziert das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gemeinsam mit der EKFS Partnerschaftsprojekte zwischen deutschen Organisationen des Gesundheitssektors und Partnern in Ländern weltweit.

Folgeanträge für die Fortsetzung eines Projektes können nach Projektabschluss, Übersendung des Abschlussberichts und des Mittelverwendungsnachweises in begründeten Fällen gestellt werden.

Eine Antragstellung ist jederzeit möglich. Bitte berücksichtigen Sie die folgenden Hinweise:

Downloads

Hinweise für Antragsteller
Hinweise für die Erstellung eines Zwischenberichts
Hinweise für die Erstellung eines Abschlussberichts
Bewilligungsbedingungen
Anforderungen an den Mittelverwendungsnachweis
Dr. Judith von Heusinger
medizinisch-humanitäre Entwicklungszusammenarbeit (human. Förderung)
Portrait Dr. Judith von Heusinger
Default Bild Kontaktmodul