Heidelberger Forschungskolleg für Neuroonkologie

Förderbeginn
Institution: Universitätsklinikum Heidelberg
Hauptantragsteller: Prof. Dr. Wolfgang Wick
EKFS-Förderlinie: Else Kröner-Forschungskolleg
Kernthema des Heidelberger Forschungskollegs für Neuroonkologie ist „Resistenz bei hirneigenen Tumoren“.

Im Gehirn entstehende Tumoren sind oft schlecht behandelbar. Dabei spielen die Lage in einem sensiblen Teil unseres Körpers, molekulare oder strukturelle Eigenschaften des Tumors eine Rolle. Zudem können im Laufe der Behandlung oder durch die Behandlung therapielimitierende Veränderungen des Tumors auftreten. Die Summe der Faktoren, welche die Behandelbarkeit einschränken, wird Resistenz genannt.

Die Erforschung dieser Faktoren sowie die Arbeit an deren Überwindung ist Kernthema des Heidelberger Forschungskollegs für Neuroonkologie.

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier.