Erst- und Zweitantragstellung

Einstieg in die wissenschaftliche Selbstständigkeit: Mit diesem Förderprogramm möchte die EKFS junge Wissenschaftler im Bereich der Medizin unterstützen.
Erstanstragstellung: Einstieg in die wissenschaftliche Selbstständigkeit

Die EKFS unterstützt hiermit junge Wissenschaftler, deren bisherige wissenschaftliche Arbeiten eine erfolgreiche wissenschaftliche Karriere erwarten lassen, die jedoch in Bezug auf die Einwerbung von Fördermitteln für ihre Forschung noch am Anfang stehen. Die Anträge können jederzeit gestellt werden.

Junge forschungsbegeisterte Antragsteller auf dem Weg zu wissenschaftlicher Selbstständigkeit zu fördern, ist immer schon ein Schwerpunkt der Else Kröner-Fresenius-Stiftung gewesen. Erstanträge können promovierte Ärztinnen und Ärzte sowie in der medizinischen Forschung tätige Lebenswissenschaftler stellen. Es können die für die Projektdurchführung benötigten Personal- und Sachmittel beantragt werden. Gelder für die eigene Stelle sind davon ausgeschlossen.


Antragsberechtigte Adressaten
Für eine Antragstellung ist die substantielle Eigenleistung der antragstellenden Institution Voraussetzung: ca. 1/3 der Gesamtausgaben des Projekts müssen in Form von Personal- und Sachmitteln aus der institutionellen Förderung zur Verfügung gestellt werden.

Anne Asschenfeldt
laufende Projektförderung und Stipendien (wissenschaftliche Förderung)
Portrait Anne Asschenfeldt
Default Bild Kontaktmodul

Darüber hinaus sollten erste Originalpublikationen als Erstautor vorhanden sein.

In der Regel haben die Antragsteller nach ihrer Promotion ihre wissenschaftliche Arbeit im Rahmen der Zeit als Postdoc oder begleitend zur ärztlichen Weiterbildung fortgeführt. Die Einwerbung von intramuralen Fördermitteln oder kleineren externen Teilprojektförderungen (z. B. als Mitantragsteller) sind kein Hinderungsgrund für die Antragstellung.

Wissenschaftler, die als Projektleiter mehr als ein Förderprojekt in begutachteten Verfahren von DFG, BMBF, Krebshilfe, EU oder Else Kröner-Fresenius-Stiftung u. ä. eingeworben haben, sind allerdings in diesem Verfahren nicht mehr antragsberechtigt.

 

Ausschreibung: Wissenschaftliche Projektförderung

Neue Ausschreibung Publikationspreis 2020 - Deadline: 6. März 2020
Die Else Kröner-Fresenius-Stiftung vergibt für herausragende Publikationen, die aus der Förderung der Stiftung hervorgegangen und im Jahr 2019 erschienen sind, drei Publikationspreise für jüngere Wissenschaftler. 

Ausführlichere Informationen finden Sie hier oder im Menü Aktuelles unter Ausschreibungen.

Downloads

Ausschreibung Erst- und Zweitanträge
Hinweise für Erst- und Zweitantragsteller
Einverständniserklärung Direktor
Bewilligungsbedingungen

Übersicht der seit 2019 laufenden Erst- und Zweitanträge

Konrad Aden, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Erstantrag "Atg16l1-mediated autophagy as a critical instructor of DNA damage responses in intestinal inflammation and carcinogenesis" (2019)

Fabio Bernadoni, Technische Universität Dresden

Erstantrag "A dimensional psychiatry approach to eating disorders using machine learning techniques on structural and functional neuroimaging data from multicenter studies" (2019)

Florian Blachutzik, Universitätsklinikum Gießen

Erstantrag "Vergleich von koronarer Lithoplastie und Rotablation zur interventionellen Behandlung schwer kalzifizierter Koronarläsionen – ROTASHOCK-Studie" (2019)

Veit R. Buchholz, Technische Universität München

Erstantrag "Dissecting the Induction of Inflationary CD8+ T Cell Memory on the Single-Cell Level" (2019)

Sebastian Cremer, Universitätsklinikum Frankfurt

Erstantrag "Role of LncRNAs in inflammatory remodeling in ischemic heart failure" (2019)

Lukas Cyganek, Universitätsklinikum Göttingen

Erstantrag "Preclinical evaluation of CRISPR/Cas-based gene therapy in the human heart muscle" (2019)

Anna Eichler, Universitätsklinikum Erlangen

Erstantrag "`Das Gläschen Sekt!?´ Die unsichtbaren Entwicklungsfolgen intrauteriner Alkoholexposition Eine längsschnittliche Multi-Level-Studie in Kindheit und Jugend auf Grundlage eines Ethanolabbauproduktes im Mekonium des Neugeborenen" (2019)

Andreas Forstner, Uniniversitätsklinikum Marburg

Erstantrag "Social Phobia Research: Understanding phenotypic dimensions and the genetic architecture of social anxiety disorder" (2019)

Stefan Hartmann, Universitätsklinikum Würzburg

Erstantrag "Immune escape-Mechanismen in Kopf-Hals-Karzinomen - Stellenwert des HGF/Met-Signalweges" (2019)

Jan Hirschmann, Universitätsklinikum Düsseldorf

Erstantrag "The Neural Networks underlying Corticobasal Syndrome revealed by Magnetoencephalograph" (2019)

Johannes Jung, Universitätsklinikum Freiburg

Erstantrag "The role of CBX7 in pathogenesis and treatment of Multiple Myeloma" (2019)

Selina Keppler, Technische Universität München

Erstantrag "Analysing the interplay of aberrant cytokine-producing B cells, T cells and plasma cells during colitis development " (2019)

Andrea Kliewer, Universitätsklinikum Jena

Erstantrag "GRK5 in der Entwicklung der Opiatabhängigkeit" (2019)

Natalie Köhler, Universitätsklinikum Freiburg

Erstantrag "The impact of microRNA-146a on the development of immune related adverse events during immune checkpoint inhibitor therapy " (2019)

Esther Kühn, Universität Madgeburg

Erstantrag "Topographie und Plastizität der kortikalen Mikrostruktur bei ALS charakterisiert mit Hilde von 7 Tesla MRT" (2019)

Maximilian Lenz, Universitätsklinikum Freiburg

Erstantrag "Untersuchung synaptischer Eigenschaften der entorhino-hippokampalen Projektion auf Einzelzell-Ebene" (2019)

Carolin Lerchenmüller, Universitätsklinikum Heidelberg

Erstantrag "Die Rolle von kardialem CITED4 in altersabhängigen Myokardveränderungen" (2019)

Simone Mader, LMU Klinikum der Universität München

Erstantrag "Beyond Aquaporin and MOG - Novel brain reactive antibodies and B cell responses in Neuromyelitis optica spectrum disorders" (2019)

Philipp Mergenthaler, Universitätsmedizin Berlin Charité Campus Mitte

Erstantrag "Investigating life and death consequences of dynamic metabolism]activated programmed cell death]regulating protein complexes in acute neurodegeneration"

Alessandro Ori, Leibniz-Institut für Alternsforschung - Fritz-Lipmann- Institut e.V

Erstantrag "Identification and functional validation of the proteome changes influencing the decline of the intestinal epithelium in aging" (2019)

Steffen Pabel, Universitätsklinikum Regensburg

Erstantrag "Die funktionellen und molekularen Mechanismen der Tachykardie-induzierten Kardiomyopathie" (2019)

Kerstin Sarter-Zeiss, Universitätsklinikum Erlangen

Erstantrag "Butyrophilins, new co-stimulatory molecules, and their role on innate lymphoid cells" (2019)

Dr. Julia Schipke, Medizinische Hochschule Hannover

Erstantrag "Differentielle Effekte von zucker- und fettinduziertem Übergewicht auf Hypoxie-assoziierte Schäden der Lunge sowie ihre Modulierung durch den körpereigenen Stoff Spermidi" (2019)

Constanze Schmidt, Universitätsklinikum Heidelberg

Erstantrag "Neue Behandlungsstrategie von Vorhofflimmern und atrialen Arrhythmien mittels Vorhoftätowierung" (2019)

Ria Schönauer, Universitätsklinikum Leipzig

Erstantrag "From rare to common - investigating universal mechanisms of renal degeneration exemplified by defective MAPKBP1" (2019)

Sebastian Strauss, Universitätsklinikum Greifswald

Erstantragstellung "Grundlagen des Komplexen Regionalen Schmerzsyndroms (CRPS) u. deren Modulierbarkeit durch innovative Therapiestrategien" (2019)

Franziska Thaler, LMU Klinikum der Universität München

Erstantrag "B-Zell-vermittelte Immunantwort bei GAD-Antikörper-assoziierten neurologischen Erkrankungen" (2019)

Joanne Trinh, Universitätsklinikum Lübeck

Erstantrag "Investigation of age-at-onset genetic modifier loci in LRRK2 parkinsonism" (2019)

Dr. Markus Waitz, Universitätsklinikum Gießen

Erstantrag "Verwendung zweier unterschiedlicher CPAP-Niveaus zur Erstversorgung und Therapie des Atemnotsyndroms von sehr kleinen Frühgeborenen – eine randomisierte multizentrische Studie" (2019)

Dennis Wolf, Universitätsklinikum Freiburg

Erstantrag "CD40L-dependent leukocyte adhesion – a novel target in myocardial infarction" (2019)

Hans Zempel, Universitätsklinikum Köln

Erstantrag "Tau-based therapeutic interventions in models of Alzheimer Disease and related tauophathies " (2019)