Topographie und Plastizität der kortikalen Mikrostruktur in ALS beschrieben mit 7 Tesla MRT

Förderbeginn
Institution: Medizinische Fakultät, Otto-von-Guericke Universität Magdeburg
Hauptantragsteller: Esther Kühn
EKFS-Förderlinie: Erstantragstellung
Überlick über Forschungsmethoden

Neue bildgebende Verfahren (7 Tesla MRT) erlauben die Beschreibung der kortikalen Mikrostruktur am lebenden Menschen. Dieses Projekt nutzt 7 Tesla MRT um die mikrostrukturellen Veränderungen im Motorkortex bei ALS Erkrankten zu beschreiben und mit Verhaltensveränderungen und individueller Pathogenese in Zusammenhang zu bringen. Dies erlaubt neue Erkenntnisse über die Pathophysiologie der ALS Erkrankung, und könnte zudem die Entwicklung neuer Biomarker, die den individuellen Fortschritt der Erkrankung vorhersagen, entscheidend vorantreiben.

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier.