Evaluation der Wirksamkeit einer Smartphone-basierten, therapeutenbegleiteten Nachsorge nach stationärer Therapie von Patientinnen mit Bulimie - eine randomisiert-kontrollierte Studie (SMART-BN Studie)

Förderbeginn
Institution: Universitätsklinikum München (LMU), Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Hauptantragsteller: Dr. Dipl. Psych, M.Sc. Sandra Schlegl
EKFS-Förderlinie: Erstantragstellung
Logo von “Recovery Record”

Bulimie ist eine Essstörung, die durch Essanfälle und (selbst ausgelöstes) Erbrechen gekennzeichnet ist. Die bisherigen Studien belegen die Wirksamkeit einer stationären Behandlung. Bei Entlassung und der damit einhergehenden verstärkten Konfrontation mit alltäglichen Stressoren sowie dem Übergang in ambulante therapeutische Angebote, zeigt sich oftmals eine erneute Verschlechterung der Symptomatik.

Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, könnte eine Smartphone-basierte Nachsorgeintervention eine hilfreiche Ergänzung der ambulanten Routineversorgung darstellen. Daher untersuchen wir in einer randomisiert-kontrollierten Studie die Wirksamkeit einer viermonatigen, Smartphone-basierten, therapeutenbegleiteten Nachsorgeintervention mithilfe der App „Recovery Record“.