Else Kröner-Forschungskolleg Regensburg – Interdisziplinäre translationale Immuno-Onkologie

Förderbeginn
Institution: Universitätsklinikum Regensburg
Hauptantragsteller: Peter Oefner
EKFS-Förderlinie: Else Kröner-Forschungskolleg
Die fünf KollegatInnen im Else Kröner-Forschungskolleg Regensburg – Interdisziplinäre translationale Immuno-Onkologie

Forschungsschwerpunkt ist ein besseres Verständnis des Wachstums und der Bekämpfung von Tumoren durch das körpereigene Immunsystem. Konkrete Themenstellung, die von den fünf Kollegiaten aus Chirurgie, internistischer Onkologie, Dermatologie, Neurologie, sowie Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie an den internationalen Graduiertenschulen für Biomedizin (BioMediGS) und Lebenswissenschaften (RIGeL) an der Universität Regensburg bearbeitet werden, sind der Einfluss regulatorischer Makrophagen und des Fettstoffwechsels auf die T-Zell-Immunität, die Rolle der mikrobiellen Darmflora in Entstehung und Therapie des Glioblastoms, die Rolle von Zitrat in Progression und Metastasierung von malignen Tumoren der Haut, und die Identifizierung neuer Mechanismen zur Induktion von Zelltod in Krebszellen.