Etablierung des Berufs „RettungssanitäterIn“ in Ruanda

Förderbeginn
Organisation: Österreichisches Rotes Kreuz
Partnerland: Ruanda
Partnerorganisation vor Ort: Ruandisches Rotes Kreuz
SanitäterInnen Ausbildung in Kigali

Ruanda ist eines der kleinsten und das am dichtesten besiedelte Land in Afrika. Trotz aller Fortschritte der letzten Jahrzehnte weist die medizinische Versorgung vor allem im ländlichen Raum noch Lücken auf.

In Zusammenarbeit mit dem Ruandischen Roten Kreuz, örtlichen Gesundheitseinrichtungen und den ruandischen Behörden erarbeitet das Österreichische Rote Kreuz ein für Ruanda passendes Ausbildungsprogramm für den Beruf „RettungssanitäterIn“. Insgesamt sollen 76 SanitäterInnen des Roten Kreuzes und anderer Rettungsdienstbetreiber ausgebildet werden. Das Ruandische Rote Kreuz wird an zwei Krankenhäusern selbst Stützpunkte betreiben, mit dem Ziel, nach der Pilotphase weitere Gebiete zu betreuen. Die Effizienz der Ausbildung wird in drei Phasen untersucht, um sie laufend zu verbessern.

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier.