Mai 2023: $$ Cancer neuroscience: State of the field, emerging directions

Paper: Cell
Autor: Varun Venkataramani
Institution: Universitätsklinik Heidelberg
Image

Kurzbeschreibung:

Das Nervensystem ist ein kritischer Regulator in unseren Körpern und beeinflusst nicht nur unsere Entwicklung, sondern auch das Verhalten von Krebserkrankungen. Dieses System orchestriert die Bildung von Organen während unseres Wachstums, erhält ein ausgewogenes inneres Milieu aufrecht und ermöglicht Anpassungsfähigkeit im Laufe unseres Lebens. Jedoch spielt es ebenso eine Rolle bei der Steuerung verschiedener Aspekte von Krebs, von seiner Initiation bis zu seiner Ausbreitung und Metastasierung.

Jüngste wissenschaftliche Entdeckungen haben gezeigt, dass Nervenzellen direkt oder indirekt mit Krebszellen kommunizieren können. Diese Interaktion kann einen tiefgreifenden Einfluss darauf haben, wie Krebs sich entwickelt, wächst und auf Behandlungen reagiert. Sie kann sogar unsere körpereigenen Abwehrmechanismen gegen Krebs beeinflussen.

Dieser Perspektivenartikel zielt darauf ab, eine Roadmap für das aufstrebende Gebiet der Krebsneurowissenschaften zu bieten. Er hebt die Bedeutung des Verständnisses der komplexen Beziehung zwischen dem Nervensystem und Krebs als potenziellen Eckpfeiler für zukünftige Krebstherapien hervor. Indem dieser interdisziplinäre Bereich ergründet wird, können neue Wege für Forschung und Behandlungsstrategien erschlossen und damit eine bedeutende neue Dimension im Kampf gegen Krebs hinzugefügt werden.
 

Publikation:

Frank Winkler, Humsa S. Venkatesh, Moran Amit, Tracy Batchelor, Ihsan Ekin Demir, Benjamin Deneen, David H. Gutmann, Shawn Hervey-Jumper, Thomas Kuner, Donald Mabbott, Michael Platten, Asya Rolls, Erica K. Sloan, Timothy C. Wang, Wolfgang Wick, Varun Venkataramani and Michelle Monje. Cancer neuroscience: State of the field, emerging directions, Cell. April 2023.

Zum Paper geht es hier.

 

Paper of the Month einreichen:

Mit der Serie „Paper of the Month“ berichtet die Else Kröner-Fresenius-Stiftung von den  hervorragenden Arbeiten der von ihr geförderten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler exemplarisch und druckfrisch. Regelmäßig präsentieren wir kürzlich in besonders renommierten Journalen erschienene, aus der Förderung der Stiftung hervorgegangene und mit entsprechendem acknowledgement versehene Publikationen, jeweils in den Kategorien "Originalarbeit" und "Review". Bei jeder dieser Publikationen sind der Erstautor und/oder der Seniorautor durch die Stiftung gefördert.

Wir laden alle Projektleiter, Stipendiaten und Kollegiaten ein, ihre den genannten Kriterien entsprechenden Arbeit als Vorschlag für das Paper of the Month an Frau Anne Asschenfeldt (a.asschenfeldt@ekfs.de) zu senden.

Anne Asschenfeldt
Anne Asschenfeldt
laufende Projektförderung und Stipendien (wissenschaftliche Förderung)