Aktuelle Förderungen

Filtern
Anfärbung eines Kleinhirnschnittes mit einem monoklonalen GAD-Antikörper

B-Zell-vermittelte Immunantwort bei GAD-Antikörper-assoziierten neurologischen Erkrankungen

Institution: Institut für klinische Neuroimmunologie, Klinikum der Universität und Biomedizinisches Zentrum, Ludwig-Maximilians-Universität München
Hauptantragsteller: Franziska Thaler
EKFS-Förderlinie: Erstantrag

Veränderungen der Gehirnfunktion, Gehirnstruktur und Gehirndurchblutung in ProbandInnen mit induzierter Schilddrüsenüberfunktion

Einfluss von Schilddrüsenhormonen auf Gehirn, Kognition und Verhalten

Institution: Klinik für Neurologie, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck
Hauptantragsteller: Dr. med. Anna Göbel
EKFS-Förderlinie: Else Kröner-Memorial-Stipendium

Merkmale der CPRS-GMI Studie

Grundlagen des Komplexen Regionalen Schmerzsyndroms (CRPS) u. deren Modulierbarkeit durch innovative Therapiestrategien

Insitution: Universitätsmedizin Greifswald
Hauptantragsteller: Dr. med. Sebastian Strauss
EKFS-Förderlinie: Erstantrag

TMS Mapping Ergebnis

Resektion von vormals nicht-resektierbaren Hirntumoren nach der Detektion von funktioneller Reorganisation des motorcortex mit navigierter transkranieller Magnet Stimulation.

Institution: Charité Universitätsmedizin
Hauptantragsteller: PD Dr. Thomas Picht
EKFS-Förderlinie: Schlüsselprojekt

Mithilfe spezifischer Peptide kann die Bindung der Enzyme CK1δ und CK1ε an das Tau- und/oder Amyloid-Vorläuferprotein blockiert werden und charakteristische Schäden durch Ablagerung von Tau- und Beta-Amyloid-Protein werden verringert.

Entwicklung therapeutisch einsetzbarer Peptide für die Behandlung der Alzheimer-Krankheit)

Institution: Universitätsklinikum Ulm, Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie
Hauptantragsteller: Dr. rer. nat. Joachim Bischof
EKFS-Förderlinie: Erstantrag

Essen wirkt belohnend auf unser Gehirn. Im Rahmen des Projekts „Binge Eating und neuronale Variabilität“ untersuchen wir den Zusammenhang von erhöhter Variabilität dieser Belohnungsverarbeitung und dem Auftreten von Essanfällen.

Binge Eating und neuronale Variabilität

Institution: Uniklinikum Tübingen, Allgemeine Psychiatrie und Psychotherapie mit Poliklinik, Bereich Translationale Psychiatrie, IZKF Nachwuchsgruppe
Hauptantragsteller: Dr. Nils B. Kroemer
EKFS-Förderlinie: Erstantrag

Moderne Kernspintomographie zur Untersuchung von Struktur-Funktionsbeziehungen bei Schlaganfallpatienten

Der schwere ischämische Schlaganfall

Institution: Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Klinik und Poliklinik für Neurologie
Hauptantragsteller: Dr. Robert Schulz
EKFS-Förderlinie: Erstantrag

Kollegiat/in bei der Forschungsarbeit im Labor

Else Kröner-Fresenius Forschungskolleg „Translationale Psychiatrie“

Institution: Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Klinikum der LMU München; Max-Planck-Institut für Psychiatrie, München
Hauptantragsteller: Prof. Dr. Peter Falkai, Prof. Dr. Dr. Elisabeth Binder
EKFS-Förderlinie: Else Kröner-Forschungskolleg

Linke Abbildung: Mitochondriale Strukturen in gesunden Kontrollfliegen mit einem röhrenförmigen Netzwerk. Rechte Abbildung: Mitochondriale Strukturen der PD Fliegen weisen anstatt röhrenförmiger Strukturen Akkumulationen auf.

Aufklärung der Wechselwirkungen zwischen Mitochondrien und Lipiden in Parkinson-Syndromen

Institution: Institut für Neurogenetik, Universität zu Lübeck
Hauptantragsteller: Melissa Vos
EKFS-Förderlinie: Erstantrag

Nanopartikel-Formulierung von Arsentrioxid (ATO) zur Behandlung von Sonic Hedgehog aktivieren atypischen Teratoid/Rhabdoidtumoren (AT/RT)

Preclinical evaluation of arsenic trioxide in nanoparticle formulation for sonic hedgehog activated atypical teratoid rhabdoid tumors

Institution: Bunzen: Lehrstuhl für Festkörperchemie, Institut für Physik, Universität Augsburg
Kerl: Universitätsklinikum Münster
Hauptantragsteller: Dr. Hana Bunzen, PD Dr. Kornelius Kerl
EKFS-Förderlinie: Erstantrag