Aktuelle Förderungen

Filtern
Image: Grafik

Klinische Studie der Phase I zur intrakraniellen Injektion von CAR-modifzierten NK-Zellen in Patienten mit rezidiviertem, HER2-positivem Glioblastom

Institution: Georg-Speyer-Haus, Institut für Tumorbiologie und experimentelle Therapie, Frankfurt am Main
Hauptantragsteller: Prof. Dr. Winfried Wels

Grafik

Leukozytenzählung in Kapillarblut-Mikroproben durch gezielte Analyse der DNA-Methylierung mit digitaler Tröpfchen-PCR - "Prick-Me"

Institution: Uniklinik RWTH Aachen Abteilung Stammzellbiologie und Cellular Engineering (AG Wagner)
Hauptantragsteller: Dr. rer. nat. Mariangela Sociale
(Mitantragsteller: Prof. Dr. Dr. Wolfgang Wagner)

Image: Team

Mesenchymale Stromazell-Therapie zur Behandlung von schwerkranken Covid-19 Patienten

Institution: Universitätsklinikum Frankfurt
Hauptantragsteller: Prof. Dr. med. Peter Bader, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Universitätsklinikum Frankfurt
Prof. Dr. med. Kai Zacharowski, Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie, Universitätsklinikum Frankfur

Image: Magnetresonanz-Positronen-Emissions-Tomographie

Anthropomorphes 4D Phantom

Institution: Arbeitsgruppe Electronic & Embedded Systems Development Lab Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ)
Hauptantragsteller: Herr Steffen Seeber

Image: Grafik

Auswirkungen der Nekroinflammation im präklinischen Modell der renalen Xenotransplantation

Institution: Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, Dresden
Hauptantragsteller: Prof. Dr. med. Andreas Linkermann

Gegen PSMA und CD3 gerichtete bsAb rekrutieren T Zellen gegen Tumorzellen (A). Um „off-target“ Aktivierung und damit Nebenwirkungen zu verhindern (B) muss ein möglichst restringiert auf Tumorzellen exprimiertes Zielantigen gewählt werden.

Arzneimittelherstellung des bispezifischen PSMAxCD3-Antikörpers CC-1 zur Durchführung einer klinischen Studie an Patienten mit Plattenepithelkarzinomen der Lunge

Institution: Klinische Kooperationseinheit Translationale Immunologie, Deutsches Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK), Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Department für Innere Medizin, Universitätsklinikum Tübingen

Das Projekt beinhaltet die Vorbereitung und Durchführung einer klinischen Prüfung neuartiger „small molecule“-Ferroptose-Inhibitoren zur Verhinderung des Ischämie/Reperfusionsschadens nach einer Lebertransplantation.

Evaluierung der Ferroptoseinhibition zur Behandlung von Ischämie/Reperfusionsschäden nach Lebertransplantation: Eine First-in-Man Studie

Institution: Institut für Metabolismus und Zelltod, Helmholtz Zentrum München
Hauptantragsteller: Dr. Marcus Conrad, Helmholtz Zentrum München

Die Inhibierung von LRIG2 durch monoklonale Antikörper verhindert eine Lipidspeicherung und führt zu reduzierten Fettdepots. Die Untersuchungen zu diesem Projekt werden sowohl an Mäusen, Schweinen als auch an Menschen durchgeführt.

Adipositastherapie und -prävention durch Blockade von LRIG2 – translationale Validierung im Schweinemodell

Institution: Institut für Molekulare Tierzucht und Biotechnologie, Ludwig-Maximilians-Universität München, Genzentrum
Hauptantragsteller: PD Dr. Maik Dahlhoff, LMU München, Genzentrum