Aktuelle Förderungen

Filtern
Agonist-abhängige Aktivierung des getaggten 2-Adrenozeptors. Die Regulation des Rezeptors kann nachfolgend, mittels gegen den Tag gerichteten Antikörper analysiert werden.

Analyse der Lokalisation und Regulation endogener β2-Adrenozeptoren

Institution: Universitätsklinikum Jena, Institut für Pharmakologie und Toxikologie, Drackendorfer Straße 1, 07747 Jena
Hauptantragsteller: Dr. rer. nat. Elke Miess
EKFS-Förderlinie: Erstantragstellung

Dreidimensionale Struktur der Na+ -Pumpe NQR

Identifizierung von neuen Leitmolekülen zur Inaktivierung der essenziellen Na+-Pumpe in gram-negativen, multiresistenten Erregern

Institution: Universität Hohenheim, Institut für Mikrobiologie
Hauptantragsteller: Prof. Dr. Julia Fritz-Steuber
EKFS-Förderlinie: Erstantragstellung

Untersuchung der Galektin-1-Zucker-Metabolom Achse in gesunden und Präeklampsie-Schwangerschaften

REPRODOMICS Projekt – Entschlüsselung der Galektin-1-vermittelten Signale bei Präeklampsie: Erkenntnisse aus der Metabolomik

Institution: Charité – Universitätsmedizin Berlin, Experimental and Clinical Research Center (ECRC)
Hauptantragsteller: Dr. Nancy Freitag
EKFS-Förderlinie: Erstantragstellung

"Wir konnten in Vorversuchen zeigen, dass es möglich ist, das podozytäre Aktin-Zytoskelett, welches bei proteinurischen Erkrankungen geschädigt ist, direkt mit einem kleinen Molekül (Bis-T-23) anzusprechen und zu regenerieren."

Humane bioaktive Peptide als Interventionsstrategie zur Behandlung von Proteinurie

Institution: Universitätsklinikum Erlangen, Medizinische Klinik 4
Hauptantragsteller: Prof. Dr. Mario Schiffer
EKFS-Förderlinie: Erstantragstellung

Gemeinsame Datenauswertung

Modulation der Adipozytenvitalität nach autologer Fettgewebstransplantation durch repetitive Leptinapplikationen

Institution: Universitätsklinikum Leipzig AöR
Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie
Hauptantragsteller: Dr. med. Jeannine Schreiter
EKFS-Förderlinie: Erstantragstellung

Migrationsassay (Scratchassay mit hitzegeschädigten Fibroblasten)

Charakterisierung der zytoprotektiven und wundheilungsfördernden Wirkung des Growth/Differentiation Factor 5 (GDF-5) in einem in vitro Zellkulturmodell sowie ex vivo in einem Verbrennungsmodell der menschlichen Haut

Institution: Klinik für Plastische Chirurgie, Krankenhaus Merheim, Lehrstuhl der Universität Witten Herdecke
Hauptantragsteller: PD Dr. Jennifer
EKFS-Förderlinie: Erstantragstellung

Zur Untersuchung der Bindungseigenschaften desmosomaler Cadherine verwenden wir die Rasterkraftmikroskopie.

Untersuchung des Einflusses der Plakophiline auf die Bindungseigenschaften desmosomaler Cadherine

Institution: Anatomische Anstalt, LMU München
Hauptantragsteller: Franziska Vielmuth, Jens Waschke
EKFS-Förderlinie: Erstantragstellung

Die proapoptotischen BCL-2-Proteine BAX oder BAK (blue) binden an die äußere Mitochondrienmembran (outer mitochondrial membrane (OMM)) humaner Zellen.

BCL-2-Proteinregulierung durch veränderten Glukosestoffwechsel in Tumorzellen

Institution: Institut für Biochemie und Molekularbiologie, Universität Freiburg, 79104 Freiburg
Hauptantragsteller: Frank Edlich
EKFS-Förderlinie: Schlüsselprojekt

Der Gewebeersatz von zerstörten Gelenken mit humanen mesenchymalen Stammzellen aus dem Knochenmark im Rahmen der regenerativen Medizin eine vielversprechende Therapieoption dar.

Untersuchung der Eigenschaften mesenchymaler Stammzellen aus dem Knochenmark in Abhängigkeit von Geschlecht, Alter und Lebensweise des Knochenmarkspenders

Institution: Klinik für Unfallchirurgie, Medizinische Hochschule Hannover
Hauptantragsteller: Dr. Sandra Noack
EKFS-Förderlinie: Erstantragstellung

Lokalisation des Wt1 Proteins (rot) im Zellkern der Eileiter von Maus (links) und Mensch (rechts). E-Cadherin (grün) markiert Eileitergewebe; Zellkerne sind blau.

A role for the Wilms tumour suppressor gene Wt1 in female fertility

Institution: Leibniz-Institut für Alternsforschung – Fritz-Lipmann-Institut (FLI)
Hauptantragsteller: Christoph Englert
EKFS-Förderlinie: Erstantragstellung