Aktuelle Förderungen

Filtern
Das Bild zeigt beteiligte Wissenschaftler und Arbeitsgruppenleiter auf dem Auftaktsymposium 2019 in Mainz.

Von chronischer Inflammation zur Krebsentstehung

Institution: Universitätsmedizin Mainz
Hauptantragsteller: Jens Marquardt, Beate Straub, Hauke Lang
EKFS-Förderlinie: Else Kröner-Forschungskolleg

AG Neuroendokrine Tumore (Projektleitung/Primary Investigator Dr. S. Nölting)

Charakterisierung und Überwindung von Resistenzmechanismen gegenüber dem mTORC1- Inhibitor Everolimus

Institution: Arbeitsgruppe Neuroendokrine Tumore, Med. Klinik und Poliklinik IV, Klinikum der Universität München, LMU München
Hauptantragsteller: Dr. Svenja Nölting
EKFS-Förderlinie: Erstantrag

Dr. Maike Busch (links) und Doktorandin Natalia Miroschnikov (rechts).

Chemotherapie-Resistenzen bei humanen Retinoblastomen: Untersuchungen zu den molekularen Mechanismen und Entwicklung neuartiger Behandlungsansätze

Institution: Universitätsklinikum Essen, Institut für Neuroanatomie
Hauptantragsteller: Dr. rer. nat. Maike Busch
EKFS-Förderlinie: Erstantrag

Das Else Kröner-Forschungskolleg Göttingen fördert die Karriere von forschenden Ärztinnen und Ärzten („Clinician Scientists“)

Else Kröner-Forschungskolleg „Molekulare Therapie und Prädiktion bei gastrointestinalen Malignomen“

Institution: Universitätsmedizin Göttingen, Institut für Molekulare Onkologie
Hauptantragsteller: Prof. Dr. Matthias Dobbelstein
EKFS-Föderlinie: Else Kröner-Forschungskolleg

Die Biotechnologin Dr. Julia Niemann (rechts) und Biochemie-Masterstudentin Malin Peter (links) an der Zellkulturbench

Molecular retargeting of virotherapy-induced antibodies for induction of antibody-dependent tumor cytotoxicity

Institution: Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie, Medizinische Hochschule Hannover, Carl-Neuberg-Str.1, 30625 Hannover
Hauptantragsteller: Prof. Dr. Florian Kühnel
EKFS-Förderlinie: Erstantrag

An der Zellkulturbank

Die Bedeutung des inflammatorischen Mikromilieus für die Krebsentstehung

Institution: Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Medizinische Fakultät, Klinik für Hämatologie und Onkologie, Universitätsklinik für Dermatologie und Venerologie
Hauptantragsteller: Prof. Dr. Thomas Fischer, Prof. Dr. Thomas Tüting
EKFS-Förderlinie: Else Kröner-Forschungskolleg

Einfluß RNA-bindender Proteine (RBP) auf die Translation und Stabilität von mRNAs

Charakterisierung von epitranskriptomischen Onkogennetzwerken in akuten T-Zell-¬Leukämien mittels funktioneller Genomik

Institution: Klinik für Hämatologie/ Onkologie und Institut für Experimentelle Hämatologie
Medizinische Hochschule Hannover
Hauptantragsteller: Dr. Dr. Adrian Schwarzer
EKFS-Förderlinie: Erstantrag

Dr. Walch-Rückheim und Mitarbeiterinnen bei der Analyse von Zervixkarzinombiopsien.

T-Helfer-17 (Th17)-Zellen bei der Therapie des Zervixkarzinoms

Institution: Nachwuchsgruppenleiterin für Virologie & Immunologie am Zentrum für Human- und Molekularbiologie (ZHMB), Institut für Virologie, Gebäude 47, Universität des Saarlandes, 66421 Homburg Saar
Hauptantragsteller: Dr.rer.nat. Barbara Walch-Rückheim
EKFS-Förderlinie: Erstantrag

Die proapoptotischen BCL-2-Proteine BAX oder BAK (blue) binden an die äußere Mitochondrienmembran (outer mitochondrial membrane (OMM)) humaner Zellen.

BCL-2-Proteinregulierung durch veränderten Glukosestoffwechsel in Tumorzellen

Institution: Institut für Biochemie und Molekularbiologie, Universität Freiburg, 79104 Freiburg
Hauptantragsteller: Frank Edlich
EKFS-Förderlinie: Schlüsselprojekt

Behandlungsschema MARTA Studie

Altersadaptierte Hochdosistherapie gefolgt von autologer Stammzelltransplantation bei fitten älteren Patienten mit Erstdiagnose eines primär zerebralen Lymphoms

Institution: Uniklinik Freiburg
Hauptantragsteller: Elisabeth Schorb
EKFS-Förderlinie: Erstantrag