Aktuelle Förderungen

Filtern
Die CRISPR/Cas-basierte Gentherapie wird im humanen iPS Zell-abgeleiteten Herzmuskel getestet.

Präklinische Testung der CRISPR/Cas-basierten Gentherapie im humanen Herzmuskel

Institution: Universitätsmedizin Göttingen, Stem Cell Unit
Hauptantragsteller: Dr. Lukas Cyganek
EKFS-Förderlinie: Erstantragstellung

Atriale Äquipotenziallinien zur Terminierung von Vorhofflimmern

Neue Behandlungsstrategie von Vorhofflimmern und atrialen Arrhythmien mittels Vorhoftätowierung

Insitution: Universitästklinik Heidelberg, Abteilung für Kardiologie
Hauptantragsteller: PD Dr. med. Constanze Schmidt
EKFS-Förderlinie: Erstantragstellung

Ausgedünnte Herzwände der Maus nach einem Herzinfarkt in der rechts dargestellten Herzhälfte (links), Intravital-Mikroskopie grün angefärbter Leukozyten in rot eingefärbten, entzündeten Gefäßen (rechts).

CD40L-dependent leukocyte adhesion – a novel target in myocardial infarction

Institution: Kardiologie und Angiologie I, Universitäts-Herzzentrum Freiburg-Bad Krozingen, Hugstetterstrasse 55, 79106 Freiburg
Hauptantragsteller: PD Dr. Dennis Wolf
EKFS-Förderlinie: Erstantragstellung

Identifizierung von humanen Blut-Monozyten

Alteration of the monocyte repertoire after myocardial infarction – novel mechanistic insights and therapeutic avenues –

Institution: Deutsches Herzzentrum München
Hauptantragsteller: Priv. Doz. Dr. med. Hendrik Sager
EKFS-Förderlinie: Else Kröner-Exzellenzstipendium

Koronarangiographie: Stark kalzifizierte Engstelle der rechten Herzkranzarterie vor (A) und nach (B) koronarer Lithoplastie

Vergleich von koronarer Lithoplastie und Rotablation zur interventionellen Behandlung schwer kalzifizierter Koronarläsionen – ROTA.shock-Studie

Institution: Medizinische Klinik 1 – Kardiologie und Angiologie, Universitätsklinikum Gießen
Hauptantragsteller: Dr. med. Florian Blachutzik
EKFS-Förderlinie: Erstantragstellung

DNA Fäden im Reagenzglas. Neben der Abfolge der DNA Bausteine (Basen) spielen chemische Veränderungen der DNA Stränge eine wichtige Rolle, wie aktuell erforscht wird.

Molekulare Präzisionsmedizin bei Dilatativer Kardiomyopathie

Institution: Universitätsklinikum Heidelberg
Hauptantragsteller: Benjamin Meder
EKFS-Förderlinie: Else Kröner-Exzellenzstipendium

Immunofluoreszenzbild eines zwei Tage alten Zebrafischherzens

PRDM16 - ein wichtiger Transkriptionsfaktor für die Entstehung einer Kardiomyopathie

Institution: Klinik für angeborene Herzfehler und Kinderkardiologie, UKSH, Kiel
Hauptantragsteller: Dr. med. Anne-Karin Kahlert
EKFS-Förderlinie: Erstantragstellung

Schädigende Effekte im Rahmen der Herzalterung und schützende Effekte durch sportliche Aktivität beeinflussen dieselben Prozesse im Herzen

Die Rolle von kardialem CITED4 in altersabhängigen Myokardveränderungen

Institution: Abteilung für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie, Zentrum für Innere Medizin, Universitätsklinikum Heidelberg
Hauptantragsteller: Dr. med. Carolin Lerchenmüller
EKFS-Förderlinie: Erstantragstellung

Mittels chronisch behandelten induzierten pluripotenten herzinsuffizienten Stammzellen von Patienten werden chronische Effekte von Empagliflozin untersucht

Pleiotrope Effekte von Empagliflozin im humanen und murinen Myokard

Institution: Universitätsklinikum Regensburg, Universitätsmedizin Goettingen (UMG) Herzzentrum
Hauptantragsteller: Prof. Dr. Samuel Tobias Sossalla, PD Dr. Katrin Streckfuß-Bömeke
EKFS-Förderlinie: Schlüsselprojekt

(a)	Arbeitsgruppe vor Ihren Postern auf dem Sleep and Breathing Kongress in Marseille, Frankreich

Pathophysiologische Grundlagen zentraler schlafbezogener Atmungsstörungen und ihrer Therapie mittels nicht-invasiver Beatmung bei Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz unterschiedlicher Entität

Institution: Klinik für Neurologie mit Institut für Translationale Neurologie, Medizinische Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
Hauptantragsteller: (Dr. med.) Jens Spiesshoefer
EKFS-Förderlinie: Erstantragstellung