Aktuelle Förderungen

Filtern
Überblick über die Forschungsschwerpunkte. Das direkte und indirekte “Crosstalk“ zwischen HDL und Chemokinen/Chemokin-Rezeptoren

Bekämpfung des Immun-Lipid-Crosstalk bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Fokus auf HDL-abhängiger Regulation der Chemokin-Rezeptorsignalisierung

Institution: Institut für Molekulare Herz-Kreislaufforschung (IMCAR)
Universitätsklinikum RWTH Aachen
Hauptantragsteller: Emiel van der Vorst
EKFS-Förderlinie: Erstantragstellung

Die Aktivität der GRK5 spielt eine entscheidende Rolle bei der Entstehung von Sucht und Abhängigkeit nach Morphin Behandlung.

GRK5 in der Entwicklung der Opiatabhängigkeit

Institution: Institut für Pharmakologie und Toxikologie, Universitätsklinikum Jena
Hauptantragsteller: Dr. Andrea Kliewer
EKFS-Förderlinie: Erstantragstellung

Dr.Dr. Engeland und Dr. Veinalde diskutieren Resultate im Labor des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen.

Translationale Forschung zur Kombinations-Immuntherapie mit einer onkolytischen Vakzine

Institution: Nationales Centrum für Tumorerkrankungen, Deutsches Krebsforschungszentrum und Universitätsklinikum Heidelberg
Hauptantragsteller: Dr. med. Dr. rer. nat. Christine E. Engeland
EKFS-Förderlinie: Else Kröner-Memorial-Stipendium

Autoantikörper bei Neuromyelitis-optica-Spektrum-Erkrankungen.

Jenseits von Aquaporin und MOG - Neue hirnreaktive Antikörper und B-Zell-Reaktionen bei Neuromyelitis Optica-Spektrum Erkrankungen

Institution: Institut für klinische Neuroimmunologie, Klinikum der Universität und Biomedizinisches Zentrum, Ludwig-Maximilians-Universität München
Hauptantragsteller: Simone Mader
EKFS-Förderlinie: Erstantragstellung

Rollenspiel in der Traumafortbildung

Weiterbildung von Traumatherapeuten und Traumaberatern im Nordirak 2019-2021

Organisation: Stiftung Wings of Hope Deutschland
Partnerland: Irak
Partnerorganisation vor Ort: Jiyan Foundation for Human Rights

Dr. rer. nat. Verena Boschert (links) und Dr. med. Dr. med. dent. Stefan Hartmann (rechts) arbeiten im Forschungslabor der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie des Universitätsklinikums Würzburg.

Immune escape-Mechanismen in Kopf-Hals-Karzinomen - Stellenwert des HGF/Met-Signalweges

Institution: Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie, Universitätsklinikum Würzburg
Hauptantragsteller: Stefan Hartmann
EKFS-Förderlinie: Erstantragstellung

Hochfeld MRT (links) und Ultramicroskopie nach Gewebs-Clearing (rechts) zeigt sich eine diffuse Tumorzellinfiltration von S24 Gliom Zellen (rot). Endothel ist in grün mit lectin-FITC gefärbt.

Imaging von Immunantworten und Tumorzellinvasion in Gliom Modellen

Institution: Universitätsklinik Heidelberg – Deutsches Krebsforschungszentrum
Hauptantragsteller: Dr. med. Michael Breckwoldt, Ph.D.
EKFS-Förderlinie: Erstantragstellung

Homoarginin reduziert die Infarktgröße (weiß) im experimentellen Schlaganfallmodel (links) und Patienten mit höheren Homoarginin-Spiegeln haben ein höhere Überlebensrate nach einem Schlaganfall (rechts)

Klinische und experimentelle Untersuchungen zur Schlaganfalltherapie mit Homoarginin

Institution: Klinik für Neurologie, Universtitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Hauptantragsteller: PD Dr. Chi-un Choe
EKFS-Förderlinie: Else Kröner-Exzellenzstipendium

Die Pflegerin Faraja Sukari Charline auf der Kinderstation in Chiragwabwa

Behandlung von Malaria und Mangelernährung sowie verbesserte Geburtshilfe im Osten der Demokratischen Republik Kongo

Organisation: action medeor e.V.
Partnerland: Demokratische Republik Kongo
Partnerorganisation vor Ort: Assistance aux Enfants Abandonnés et orphelins/ Centre nutritionnel et Alimentaire (AEO/CNA)

AG Neuroendokrine Tumore (Projektleitung/Primary Investigator Dr. S. Nölting)

Charakterisierung und Überwindung von Resistenzmechanismen gegenüber dem mTORC1- Inhibitor Everolimus

Institution: Arbeitsgruppe Neuroendokrine Tumore, Med. Klinik und Poliklinik IV, Klinikum der Universität München, LMU München
Hauptantragsteller: Dr. Svenja Nölting
EKFS-Förderlinie: Erstantragstellung